Dryas Verlag präsentiert Ivonne Hübner
  Die Autorin   Die Bücher   Stimmen zum Buch   Dryas Verlag   Startseite
  Im Land der Sümpfe   Teufelsfarbe
  Die Ahnen Horkas   Der Fall Wiedemann   Zum Roman   Die Autorin zum Buch   Pflanzenkunde   Literatur

Ahnenfolge und Rittergüter zu Horka
bis zum Zeitpunkt des Romans

Rittergüter und deren Verwaltung

Mückenhain

(im Roman als landschaftliche Bezeichnung „der Mückenhain”)
  • gehörte bis 1562 zum Schöppengericht Görlitz
  • 1477, 1490 Christoph von Gerßdorff als Besitzer erwähnt
  • 1505 Nicol und George (Jorge) von Gerßdorff – Herrn von Horka/Mückenhain, Weitervererbung unbekannt

Ober- und Mittelhorka

  • 1364 Thomas von der Horkau und Paul Schreibersdorf
  • 1391 Henczil von Horckau
  • 1395 Petrus und Mats von Horcka (unter Herzog Johann von Görlitz)
  • 1391 Peschil Schoff von Horka
  • 1404 Hans Schoff (unter König Wenzel IV von Böhmen 1396-1419)
  • 1386 – 1392 Wittcke von Kottwitz, Hauptmann von Görlitz
  • 1401 Conrad von Horka
  • 1407/1411 Rudolf zur Horcke
  • 1406 Otto und Nickel geb. Nostitz
  • 1416/1418 Pfaffehans von der Horka
  • ...
  • 1510 George und Nickel zur Horgk (Nicol bis 1514 genannt / unter Wladislaus von Böhmen – Wladislaus Jagello – 1490-1516)

Gerßdorffsche Familie Ober- und Mittelhorka

  • 1410 Riechenhans (der reiche Hans von Gerßdorff)
  • Nicol von Gerßdorff, Söhne:
    • Nickol von Turcheris, Erbherr zu Horka († 1432)
    • Caspar
    • Christoph
    • Bernhard
    • Georg
    • Andreas
    • ?
    • = Gebrüder Gerßdorff
  • 1448 Caspar und Christoph erben Horka
  • 1452 Caspar Tucheris zu der Horka gesessen (eigentlich Caspar von Gerßdorff zu T. bekam auch Tauchritz)
  • 1480 Christoph von Gerßdorff von Tucheris zu Horcke elleiniger Besitzer von Horka

Görlitzer Bierstreit

Im Kretscham durfte bis 1547 nur Görlitzer Bier (heute Landkronbier) ausgeschenkt werden, bei Zuwiderhandlung wurde nach Görlitz geladen.
Besitzer des Kretscham:
  • 1448: Nickel Kurzfleisch
  • 1490: Christoph Wende
  • 1506: Hans Wiedemann († 25.April 1510 durch Todschlag? Bislang ungeklärt)

Lesen Sie hierzu auch: "Der Fall Wiedemann" und "Zum Roman"

Familie der Gerßdorffs


Christoph von Gerßdorff

Söhne

  • Nicol (erhielt Oberhorka)
  • 2. Ehe ?: Hans (Junker zu Horka 1473 – erhielt Mittelhorka, Meus'scher Anteil)
  • Heintze (erhielt zu Teilen Oberhorka)
  • George (Jorge – erhielt zu Teilen Oberhorka)

Niederhorka

Bis 1553 Familie Klix
1553 verkaufen Gebrüder Klix (Wenzel, Hans, Jakob zu Klix) das Rittergut. Seit wann sie es besaßen ist unbekannt.


 

Impressum: Dryas Verlag, Frankfurt