Dryas Verlag präsentiert Ivonne Hübner
  Die Autorin   Die Bücher   Stimmen zum Buch   Dryas Verlag   Startseite
  Im Land der Sümpfe   Teufelsfarbe
  Die Ahnen Horkas   Der Fall Wiedemann   Zum Roman   Die Autorin zum Buch   Pflanzenkunde   Literatur

Fiktion oder Wirklichkeit - der Roman

Mut zur Lücke


Die Figur des Christoph Rieger wurde inspiriert vom unglückseligen Kretschmar Hans Wiedemann. Historische Romane über Opfer von Gerichtsstreiten gibt es zu Hauf und so beschloss ich, eine Geschichte eines einfachen Bauern zu zeigen, denn einerseits konnte ich nicht die dem Mord an Hans Wiedemann vorausgegangenen Umstände recherchieren, sodass mir ein großer Spielraum für die Entwicklung einer Lebensgeschichte bis hin zum Unglückstage 25.04.1510 blieb.

Andererseits wollte ich keinen Kriminalroman schreiben, der in der Regel mit einem Mord beginnt. Mir war es wichtig, eine Geschichte zu zeigen, die mein Heimatdorf im frühen Renaissancehumanismus zeigt, wo Menschlichkeit und die Unmöglichkeit vor einer vorurteilsbehafteten Gesellschaft zu bestehen, ganz nah beieinander liegen. Deshalb bemühte ich gern den Philosophen Giovani Pico della Mirandola (1463 - 1494), der mit seinem De hominis dignitate (Über die Würde des Menschen) seinen Zeitgenossen einen Spiegel vorhält, so wie es Christoph vor der Bauernschaft, dem Dorfpfarrer und dem Landadel versucht - und zwangsläufig scheitern muss ...

Lesen Sie weiter unter "Die Autorin zum Buch".
 

Impressum: Dryas Verlag, Frankfurt